Sozialstation Aycapima GmbH

Kosten der ambulanten Pflege (SGB XI)

Diese Seite gibt einen Überblick über die Kosten ambulanter Pflegeleistungen und deren Vergütung. Die Informationen in ihrer jeweils aktuellen Fassung sind auf der Seite der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales (Abteilung Soziales) zu finden: Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales in Berlin: Ambulante Pflege (SGB XI).

Die Sozialstation Aycapima GmbH ist eine Ambulante Pflegeeinrichtung mit Versorgungsvertrag nach SGB XI (Einrichtungskennzeichen PAMBU-1798-001).

Vergütung (Pflegekosten, Preise)

Grundlage für die Vergütung ambulanter Pflegeleistungen sind die für alle Pflegedienste einheitlichen Punktzahlen für  Leistungskomplexe. Diese werden mit individuell vereinbarten Punktwerten des Pflegedienstes multipliziert und ergeben den Preis bzw. die Pflegekosten. Der aktuelle Punktwert der  Sozialstation Aycapima GmbH beträgt 0,05236 (Stand: Januar 2019).

Als Pflegedienst mit Versorgungsvertrag im Land Berlin gelten Pflegedienste, die zur Versorgung Pflegebedürftiger mit ambulanten Sachleistungen der Pflegeversicherung zugelassen sind, und die eine Vergütungsvereinbarung gem. § 89 SGB XI abgeschlossen haben, d. h. die zur Abrechnung mit den Pflegekassen berechtigt sind.

Investitionskosten

Bei den Investitionskosten handelt es sich um einen prozentualen Zuschlag auf die allgemeinen Pflegeleistungen von 2,5 Prozent (Stand: Januar 2019). Hierbei handelt es sich um Entgelte, die beispielsweise zur Deckung von Miet- und Leasingkosten des Pflegedienstes (z. B. Büromieten, Fahrzeuge), Abschreibungen auf Inventargegenstände sowie Aufwendungen für Instandhaltung und Instandsetzung (z. B. Reparatur eines Autos) dienen. Die Investitionskosten werden von den Pflegekassen nicht übernommen und müssen privat gezahlt werden. Wenn Sie über kein ausreichendes Einkommen verfügen, können Sie eine Kostenübernahme bei Ihrem zuständigen Bezirksamt beantragen.

Top